Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Grundlegendes

Nach der Installation können Sie im Administrationsbereich unter Einstellungen -> Grundeinstellungen -> Seite mit HTML oder....(Pluginnamen) alle Elemente vom Plugin konfigurieren.

Konfiguration der Einstellungen

Mit dem Plugin Handling können Sie bestimmen, ob die Multishop-Fähigkeit aktiviert wird. Dies bezieht sich jedoch "lediglich" auf die Einstellungen, welche Sie in den Grundeinstellungen zum jeweiligen Shop durchführen, nicht jedoch auf Übersetzungen (Globus im Eingabefeld) in den Textbausteinen! Die Deaktivierung der Multishop-Fähigkeit kann von Vorteil sein, wenn Sie ohnehin nur eine Konfiguration wünschen, welche für alle Shops gleichermaßen gelten soll.

Mit dem ersten Konfigurationspunkt vom Abschnitt "Einstellungen" können Sie bestimmen, ob das Plugin aktiviert werden soll. Sofern Sie das Plugin deaktivieren, werden keine der nachfolgenden Einträge im Shop durchgeführt.

Sofern Sie Daten importieren möchten, welche in Form einer Datei auf Ihrem FTP Bereich zu finden ist, sollten Sie bei der Angabe des Pfades unbedingt auf den vollständigen Pfad achten. URLs wie z. B.: "https://www..." sind an dieser Stelle nicht zulässig! Es können Dateien importiert werden, welche sich nicht auf dem öffentlich zugänglichen Bereich befinden. Damit dies funktioniert ist bei dem Pfad immer auf das voranstehende "/" zu achten! Hiermit signalisieren Sie dem Modul, dass Sie ab der tiefsten Stelle Ihres Webspace Daten beziehen möchten.

Sollten Sie aber lieber Code verwenden wollen, ohne diesen in eine Datei schreiben zu müssen, dann können Sie in das Freitextfeld einfach einen HTML oder PHP Code schreiben/einfügen.

Wichtig an dieser Stelle zu erwähnen wäre das Sie bei dem Einfügen von Ihrem eigenen Code keinen Beschränkungen von Shopware unterliegen. Das hat den Vorteil: Sie können z. B. eine individuelle Startseite mit einem beliebigen Programm erstellen und haben dabei den vollen Bildschirm zur Verfügung. Der Nachteil dabei ist das Sie sich um Elemente wie das Responsiv Design selber kümmern müssen.

Unter dem Konfigurationspunkt "Verwende Daten von" können Sie bestimmen, welche Daten in Ihre Startseite Ihres Shops eingefügt wird. Entweder wird die Angabe einer Datei oder das Freitextfeld verwendet. Diese Option ist besonders praktisch, wenn Sie z. B. nur temporär einen anderen Code verwenden möchten.

Der Konfigurationspunkt "Daten als PHP ausgeben" gibt den Code (von der Datei oder dem Freitextfeld) als PHP aus und aktiviert den Parser, sofern gewünscht. Achten Sie bitte bei dieser Funktion auf einen einheitlichen Code, entweder nur HTML oder nur PHP. Sollten Sie die PHP Ausgabe aktivieren und reinen HTML Code verwenden, so würde dies zu einem Fehler führen!

Im Konfigurationspunkt "Inhalte am Body einfügen" können Sie bestimmen, ob der vorher eingetragene Code oberhalb oder unterhalb des ursprünglichen Bodys, also Ihrer Startseite, ausgegeben wird. Sollten Sie im nachfolgenden Konfigurationspunkt "Ursprünglicher Bodypart" die Option "Blockieren" verwenden, so hat dieser Konfigurationspunkt keine Bedeutung mehr.

Mit dem Konfigurationspunkt "Ursprünglicher Bodypart" haben Sie die Möglichkeit den "Body" also Ihre Startseite, welche durch Shopware ausgegeben wird zu deaktivieren.

Der Konfigurationspunkt "Shopware CSS" bietet Ihnen die Möglichkeit ALLE CSS Elemente aus dem Shopware System NUR für die Startseite zu deaktivieren. Dies hat den Vorteil das Sie eine individuelle Startseite einpflegen können ohne das Einmischen der Shopware CSS befürchten zu müssen. Beachten Sie jedoch auch, das die Cookiebox und ähnliche Elemente ebenfalls durch die Shopware CSS gesteuert werden. Sollten Sie sich daher entscheiden die Shopware CSS für Ihre Startseite zu deaktivieren, ist das einpflegen in Ihre neue CSS der bestehenden Shopware Elemente (Cookiebox o.ä.) nötig.

Ähnlich zu dem vorher beschriebenen Konfigurationspunkt kann bei dem Punkt "Shopware JavaScript" alle JavaScripte von Shopware deaktiviert werden. Hier ist aber auch zu beachten, dass Elemente wie die Cookiebox und ähnliche auf JavaScript angewiesen sind. Es wäre daher ratsam für Ersatz oder ergänzende Elemente in dem einzufügenden Code zu sorgen.

Die beiden Konfigurationspunkte "Header anzeigen" und "Header Navi anzeigen" beziehen sich auf die beiden Elemente im Header. Sofern diese Ihrer neuen Startseite im Weg stehen, können sie bequem deaktiviert werden.

Ähnlich wie bei der Konfiguration für den Header, können bei den Konfigurationspunkten "Footer anzeigen" und "Copyright im Footer anzeigen" der Footerbereich verändert werden. Zu beachten ist jedoch das der Copyright-Bereich die Angabe der Mehrwertsteuer mit einschließt. Ist der Footer von Shopware für Ihre neue Seite also unpassend, kann der gesamte Footer mit diesen beiden Konfigurationspunkten deaktiviert werden.

  • No labels