Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Grundlegendes

Nach der Installation vom Plugin finden Sie in den Grundeinstellungen alle Konfigurationsmöglichkeiten.

Ein Sprachshop kann bequem über Einstellungen -> Grundeinstellungen -> Shopeinstellungen -> Shops, angelegt werden. Achten Sie dabei auf den Shop-Typ, dieser muss auf "Sprachshop" stehen.

Überblick der Grundeinstellungen

Die Grundeinstellungen sind in vier Abschnitte unterteilt.

Im ersten Abschnitt können Sie grundlegende Einstellung zum Plugin definieren.

Im zweiten und dritten Abschnitt haben Sie die Möglichkeit den Headerbereich sowie das dazu gehörige Popup Menü einzurichten.

Der Abschnitt "Flagge zu Sprache xx" ist 20mal vorhanden. Es bietet Ihnen die Möglichkeit pro Sprache eine Grafik zu verknüpfen und ggf. andere Namen zu hinterlegen.

Konfiguration der grundlegenden Plugin Einstellungen

Mit dem Konfigurationspunkt "Subshop Funktion aktivieren" können Sie bestimmen, ob die Multishop-Fähigkeit aktiviert wird.
Dies bezieht sich jedoch "lediglich" auf die Einstellungen, welche Sie in den Grundeinstellungen zum jeweiligen Shop durchführen, nicht jedoch auf Übersetzungen (Globus im Eingabefeld) in den Textbausteinen!
Die Deaktivierung der Multishop-Fähigkeit kann von Vorteil sein, wenn Sie ohnehin nur eine Konfiguration wünschen, welche für alle Shops gleichermaßen gelten soll.

Mit dem Konfigurationspunkt "Smarty Einhängepunkt" können Sie bestimmen, ob das Plugin sich standardmäßig im Theme anhängen soll oder nicht.
Wählen Sie die Option "NICHT Einhängen..." wenn Sie ein Theme besitzen, welches die Darstellung im Header nicht sauber anzeigt oder Sie die Platzierung an einer anderen Stelle im Theme haben möchten.
Wie das manuelle Einhängen ganz genau funktioniert, erfahren Sie unter "Smarty manuell einrichten" in dieser Anleitung!

Der erste Konfigurationspunkt "Darstellung" im Segment "Sprachauswahl im Header" beschreibt lediglich die Darstellung im Headerbereich. Sie haben die Möglichkeit Flagge und Sprache in verschiedenen Arten vom Plugin darstellen zu lassen. Die Einstellungen sind nur für den sofort sichtbaren Headerbereich gültig, die Popupliste hat eigene Darstellungsvarianten.

Die letzte Option "Eigenes Styling verwenden", aktiviert die Ausgabe der beiden Eingabefelder "Eigenes Style (Rahmen)" sowie "Eigenes Style (Liste)". Die beiden Eingabefelder dienen dazu, eigenen HTML Code als Ausgabe zu verwenden. Mit verschiedenen Platzhalter können Sie somit Ihre eigene Ausgabe erstellen und diese ggf. für Ihr Theme anpassen. Mehr dazu am Ende dieser Anleitung in dem Punkt "Tipps für Webmaster".

Mit dem Konfigurationspunkt "Ausgabe" haben Sie die Möglichkeit die Ausgabevariante zu definieren, basierend auf der vorher eingestellten Darstellungsvariante. Mit der Option "Nur eine Flagge/Sprache anzeigen (Aktive)" können Sie bestimmen, dass nur die aktive Flagge bzw. Sprache angezeigt wird, diese besitzt kein klickbares Element.

Mit der Option "Vollständige Liste der Sprachen/Flaggen ausgeben" können Sie alle Elemente im Header darstellen. Die Elemente werden mit dieser Option ebenfalls NICHT mit einem Link versehen, sie dienen lediglich zur Übersicht, welche Sprachen in Ihrem Shop verfügbar sind. Diese Option ist ideal, wenn Sie im nächsten Segment "Sprachauswahl Popup" den Konfigurationspunkt "Aktivierung per" mit der Option "Mouseover" einstellen. In dieser Konstellation wird Ihr Shop eine Liste der Sprachen ausgeben, sobald ein Shop-Besucher mit der Maus über die Liste fährt, wird das Popup mit den klickbaren Flaggen angezeigt.

Mit der Option "Vollst.... MIT klickbaren Elementen" können Sie eine Liste im Header der verfügbaren Sprachen ausgeben lassen, mit welchen der Shop-Besucher die Sprache auch direkt umschalten kann.

Genau wie bei dem Konfigurationspunkt "Darstellung" im Segment "Sprachauswahl im Header", können Sie hier definieren, welche Elemente ausgeben werde. Die hier definierten Einstellungen gelten nur für die Popupliste! Der letzte Konfigurationspunkt "Eigenes Styling verwenden", aktiviert ebenfalls die beiden Eingabefelder "Eigenes Style (Rahmen)" und "Eigenes Style (Liste)". Mehr dazu am Ende dieser Anleitung in dem Punkt "Tipps für Webmaster".

Bei dem Konfigurationspunkt "Aktivierung per" können Sie einstellen, wie genau die Popupliste vom Shop-Besucher aktiviert werden kann. Die Option "Deaktiviert..." ermöglicht Ihnen die Popupliste generell abzuschalten, hierbei wird auch kein Symbol mehr angezeigt. Diese Option ist ideal, wenn Sie in dem Segment "Sprachauswahl im Header" die "Ausgabe" auf "Vollst.... MIT klickbaren Elementen" eingestellt haben. Hierbei kann der Shop-Besucher seine Auswahl direkt in der sichtbaren Liste im Header treffen.

Die Option "Mouseover" gibt dem Shop-Besucher die Möglichkeit, die Popupliste durch einfaches überfahren mit der Maus zu aktivieren. Zu beachten ist: Der aktivierbare Rahmen wird auch über die Ausgabe im Header gelegt, sofern diese keine separaten Links zur Aktivierung aufweisen.

Bei der Option "Klick" muss der Shop-Besucher aktiv klicken um die Popupliste zu öffnen. Genau wie bei der Option "Mouseover" wird hier der klickbare Rahmen über die gesamte Liste im Header gelegt, sofern die Elemente keine Links beinhalten.

Konfigurieren der Menüeinträge

Tragen Sie hier den ISO-Code für die Sprache, gemäß Shopeinstellungen ein. Die nachfolgenden Bildvarianten werden dann mit dieser Sprache verknüpft und im Header sowie der Popupliste ausgegeben.

Welche Sprache, welchen ISO-Code besitzt, lässt sich leicht über Einstellungen -> Grundeinstellungen -> Shopeinstellungen -> Lokalisierungen, herausfinden.

Mit dem Konfigurationspunkt "Status" können Sie die zugewiesene Sprache deaktivieren ohne die Zuweisung entfernen zu müssen.

Mit den beiden Eingabefelder "Name im Header" sowie "Name in der Popupliste" können Sie den Namen für den Header und/oder die Popupliste überschreiben. Wenn ein Eingabefeld leer ist, wird automatisch der Sprachenname verwendet.

Bei dem Konfigurationspunkt Base64 haben Sie die Möglichkeit eine Grafik mittels Base64 direkt in den Ausgabecode zu integrieren. Diese Variante der Bilddarstellung wird bei besonders kleinen Grafiken bevorzugt, da der Browser des Shop-Besuchers kein Bild mehr separat aufrufen und laden muss. Sobald der HTML Code von Shopware an den Browser des Shop-Besuchers gesendet wurde, enthält er bereits das Bild. Diese Ladezeitverbesserung ist bei Suchmaschinen auch gerne gesehen.

Der Konfigurationspunkt "Media-Bild" gibt Ihnen natürlich auch die Möglichkeit wie gewohnt, bequem, Bilder über den Media-Manager hochzuladen und /oder zu verknüpfen. Beachten Sie jedoch, dass Base64 Bilder immer Vorrang haben, sobald also ein Base64 Bild-Code hinterlegt ist, wird dieser Konfigurationspunkt ignoriert.

Tipps für Webmaster

In diesem Bereich erfahren Sie wie man mit den beiden Eingabefelder "Eigenes Style (Rahmen)" sowie "Eigenes Style (Liste)" der Headerliste und der Popupliste, eigene Ausgabelisten erzeugt und welche Platzhalter es gibt.

Die beiden Eingabefelder "Eigenes Style (Rahmen)" sowie "Eigenes Style (Liste)" existieren in dem Segment "Sprachauswahl Header" als auch im "Sprachauswahl Popup" Segment. Sinn ist es Ihnen die Möglichkeit zu geben, Ihre eigene Umsetzung zu schreiben, welche ggf. besser an Ihr Theme und Ihre Bedürfnisse angepasst werden kann.

Wozu braucht man überhaupt einen Rahmen und eine Liste?
Der Rahmen ist der Code, welcher in Ihr Shopsystem eingehängt wird. Innerhalb vom Rahmen wird die vollständige Liste durch einen Platzhalter eingefügt. Die Liste ist sehr entscheidend, da diese als Schleife so oft durchlaufen wird, wie es Sprachelemente in Ihrem Shop gibt. Zu beachten ist hier, dass der vollständige Code innerhalb der Liste durchlaufen und anschließend in aneinander angehängt wird.

Bitte beachten Sie jedoch: Die Platzhalter vom Header und Popup Segment sind nicht dieselben!

Folgende Platzhalter stehen für den Header zur Verfügung:

Rahmen:
##replace_ensign_pic## = Das Bild (nur der src="" Part!), nur aktiv, sofern lediglich die aktuelle Sprache ausgegeben wird.
##replace_ensign_name## = Der Name zur Sprache, nur aktiv, sofern lediglich die aktuelle Sprache ausgegeben wird.
##replace_ensign_data_list## = Vollständige Liste


Liste:
##replace_ensign_pic## = Das Bild (nur der src="" Part!)
##replace_ensign_name## = Der Name der Sprache
##replace_ensignlink_start## = Beginnt das Formular
##replace_ensignlink_end## = Ende des Formulars


Wichtiger CSS/JS Wert:
uv_fire_the_form = Sendet das Formular ab, ermöglicht somit durch klick das Aktivieren einer Sprache/Flagge.



Folgende Platzhalter stehen für das Popup zur Verfügung:

Rahmen:
##replace_ensign_data_list## = Vollständige Liste
##replace_ensign_form_start## = Beginnt das Formular
##replace_ensign_form_end## = Ende des Formulars


Liste:
##replace_ensign_id## = Sprach-ID zur internen Verarbeitung, dies muss im Code enthalten sein!
##replace_ensign_name## = Der Name der Sprache
##replace_ensign_pic## = Das Bild (nur der src="" Part!)


Wichtiger CSS/JS Wert:
uv_fire_the_popup = Sendet das Formular ab. Es wird ermittelt, wo der Klick stattfand, um die entsprechende ID aus dem LI Part zu feuern.

Bitte beachten Sie jedoch: Die Platzhalter vom Header und Popup Segment sind nicht dieselben!

Hier ein Anwendungsbeispiel für eine typische Ausgabe im Header. Bitte beachten Sie, die Einstellungen aus dem Konfigurationspunkt "Ausgabe" sorgen für die Rahmenbedingungen im Eingabefeld "Eigenes Style (Liste)".
Header Rahmen:

HTML
<div class="top-bar--language navigation--entry" style="cursor: default;">
 ##replace_ensign_data_list##
</div>

Header Liste:

HTML
##replace_ensignlink_start##
<span class="uvenpr_headingensign_img uv_fire_the_form">
 <img src="##replace_ensign_pic##" />
</span>
<span class="uvenpr_headingensign_name uv_fire_the_form">
 ##replace_ensign_name##
</span>
##replace_ensignlink_end##

Und hier ein Anwendungsbeispiel für eine typische Ausgabe im Popup. Anders als bei der Funktion für die permanente Header Ausgabe, sind bei dem Popup alle Daten und somit Platzhalter verfügbar.
Popup Rahmen:

HTML
##replace_ensign_form_start##
<div>
 <ul class="service--list is--rounded uvensign_popuplist" role="uvlang_menue">
  ##replace_ensign_data_list##
 </ul>
</div>
##replace_ensign_form_end##

Popup Liste:

HTML
<li uvdata_langid="##replace_ensign_id##" class="uv_fire_the_popup">
<span class="uvenpr_headingensign_img">
 <img src="##replace_ensign_pic##" />
</span>
<span class="uvenpr_headingensign_name">
 ##replace_ensign_name##
</span>
</li>

Smarty manuell einrichten

Standardmäßig wird dieses Plugin den Block:
{block name='frontend_index_actions_active_shop'}
in Datei:
\Subscriber\views\widgets\index\shop_menu.tpl
erweitern und damit die Ausgabe der Subshops anhängen.

Falls Sie Probleme mit Ihrem Theme haben oder die Ausgabe an einer anderen Stelle wünschen, ist es auch möglich die Ausgabe dieses Plugins an einer von Ihnen festgelegten Stelle zu platzieren.
Hierfür müssen Sie nicht viel tun, fügen Sie einfach an einer beliebigen Stelle folgenden Smarty Block ein:

{block name='frontend_index_actions_uvenrppl'}
{$smarty.block.parent}
{/block}

Dieser Block wird von diesem Plugin erzeugt und mit dem Inhalt der Subshops gefüllt. Sofern Sie sich für diese Einhängevariante entscheiden, denken Sie bitte daran den Konfigurationspunkt "Smarty Einhängepunkt" auf die Option "NICHT Einhängen..." zu stellen, andernfalls wird die Ausgabe dieses Plugins mehrmals erzeugt und führt eventuell zu Problemen.

  • No labels